Artikel filtern
DDF-Podcast

Listen to the Archive: Umwege zur Selbstbestimmung – zwischen § 218, Frauenwahlrecht und europäischer Solidarität

Folge 8. Das Wahlrecht allein bringt nicht das Recht auf Selbstbestimmung mit sich. Diese Erfahrung machten bereits die Akteur*innen der frühen Frauenbewegungen. Deutlich wird dies bis heute am Abtreibungsrecht: In vielen Ländern Europas fehlt es an legalen, sicheren Zugängen zum Schwangerschaftsabbruch. Hier braucht es europaweite Standards, demokratisch und feministisch, fordern auch Akteur*innen aus Liechtenstein.
Tag der Frauenarchive

Im Mai feministisches Erinnern feiern

Bereits seit 1988 feiern feministische Erinnerungseinrichtungen am 11. Mai den Tag der Frauenarchive. An und um diesen Tag öffnen sie ihre Türen und zeigen analog wie digital ihre Bestände. Neben den großen historischen Zusammenhängen lassen sich hier feministische Bewegungen und ihre Geschichten lokal entdecken.
schwangerschaftsabbruch

§ 218 und die Frauenbewegung

Noch immer ist das Recht auf sexuelle und körperliche Selbstbestimmung für Frauen keine Selbstverständlichkeit. Wie ein roter Faden zieht sich der Kampf um den § 218 durch die Frauenbewegungsgeschichte. Dabei bildet der 15. April 2024 einen wichtigen Meilenstein, wenn die erstmals eingesetzte Expert*innenkommission der Bunderepublik ihre Empfehlungen zur Regulierung des umstrittenen Schwangerschaftsparagrafen veröffentlicht. Ausgabe 4/24 der DDF-Reihe Infos, Links & Materialien.
Teaser TIB

Langzeitarchivierung als gemeinsame Aufgabe

In einer Kooperation setzen die TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften und das DDF seit 2023 die Langzeitarchivierung digitaler Inhalte feministischer Erinnerungseinrichtungen um. Für diesen Meilenstein war eine intensive Vorbereitung nötig. Darum geht es im zweiten Teil der gemeinsamen Blogreihe.
Blick ins belladonna Archiv Teaserbild

Jubiläen der feministischen Erinnerungsarbeit

Seit 40 Jahren treffen sich die feministischen Erinnerungseinrichtungen aus dem deutschsprachigen Raum und pflegen damit feministische Geschichte und Vernetzung. 1994 gründet sich daraus der i.d.a.-Dachverband. belladonna in Bremen spürt den Treffen der letzten 40 Jahre nach und blickt auf 30 Jahre i.d.a.-Dachverband zurück. Beides wird im aktuellen DDF-Projekt sichtbar gemacht.
1–6 von 206 1 2 3 4 5 >