Artikel filtern
Hedwig Richter

Das Kaiserreich und die Frauenbewegung

18. Januar 2021
Wenig beachtet wird der Aufbruch der Frauen im Kaiserreich – zu Unrecht, sagt die Historikerin Prof. Dr. Hedwig Richter im DDF-Interview. Denn gerade sie prägten die Zeit von 1871 bis 1918.
Frauen im Kaisserreich

Raus aus dem Korsett

18. Januar 2021
Vor 150 Jahren wurde das Deutsche Kaiserreich ausgerufen. Bis heute wirken Inszenierungen mit Pickelhauben, Prunkuniformen und zackigen Märschen nach. Doch sind es gerade die Frauen und ihre damaligen Kämpfe um den § 218, das Wahlrecht und neue Rollenbilder, die heutige Debatten und die Demokratie prägen.
Nur nicht plattmachen lassen - Streik der Plätterinnen 1897 in Neu-Isenburg

Systemrelevant – aber selten anerkannt

30. April 2020
Der Begriff der systemrelevanten Arbeit hat Konjunktur. Gerade Frauen arbeiten in Berufen, die für die gesellschaftliche Infrastruktur unverzichtbar sind – unermüdlich, doch schlecht honoriert. Eine historische Annäherung an eine aktuelle Debatte.
Elisabeth Charlotte (Liselotte) von der Pfalz

„Madame sein ist ein ellendes Handwerck“

16. Juli 2018
Was haben eine Perücke, eine Metallöse und ein Schnupftuch gemeinsam? Sie sind Artefakte einer Frauen- und Geschlechtergeschichte in der Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums (DHM).

Kommunistin, Lesbe, Widerstandskämpferin, Aktivistin

17. August 2017
Das DDF präsentiert ab 2018 Akteurinnen der Frauenbewegung mit Digitalisaten, z.B. Hilde Radusch. Das feministische Archiv FFBIZ, in dem sich der Nachlass von Radusch befindet, dgitalisiert Teile davon für das DDF und lädt am 18.10. zu einer Veranstaltung in Berlin.

Feministische Zeitschriften in der Frauenbewegung

15. August 2017
Das Hamburger Archiv DENKtRÄUME digitalisiert derzeit Dokumente der Neuen Frauenbewegung aus seinen Beständen für das Digitale Deutsche Frauenarchiv. Am 7. September wird das Projekt im Rahmen einer Podiumsdiskussion vorgestellt.
1–6 von 13 1 2 3 >