Kommunistin, Lesbe, Widerstandskämpferin, Aktivistin

veröffentlicht 17. August 2017

Im Jahr 1986 drehten die Filmemacherinnen Pieke Biermann und Petra Haffter einen Film über und gemeinsam mit Hilde Radusch, um deren bewegtes Leben als Kommunistin, Lesbe und Widerstandskämpferin und Aktivistin in der Frauenbewegung der 1970er Jahre nachzuzeichnen. Heute, mehr als 30 Jahre später, lädt das FFBIZ dazu ein, den Film noch einmal anzusehen. Danach findet ein Gespräch statt mit der Fimemacherin Pieke Biermann über Hilde Radusch, die Frauenbewegung(en) und über den Dialog zwischen feministischen Aktivist*innen verschiedener Generationen.

Das feministische Archiv FFBIZ beherbergt den archivarischen Nachlass von Hilde Radusch. Anlässlich des Abschlusses eines Digitalisierungsprojekts im Rahmen des Digitalen Deutschen Frauenarchivs laden wir zu einem Film- und Gesprächsabend ein.
Alle sind herzlich willkommen!

Filmabend und Gespräch mit Pieke Biermann über Hilde Radusch

Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 19:00, Einlass ab 18:45

Ort: aquarium (Skalitzer Str. 6 in 10999 Berlin, neben dem Südblock, nahe U Kottbusser Tor)

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Das aquarium ist rollstuhlgerecht.

Kostenloser Eintritt

Verwandte Themen