Artikel filtern
Nur nicht plattmachen lassen - Streik der Plätterinnen 1897 in Neu-Isenburg

Systemrelevant – aber selten anerkannt

30. April 2020
Der Begriff der systemrelevanten Arbeit hat Konjunktur. Gerade Frauen arbeiten in Berufen, die für die gesellschaftliche Infrastruktur unverzichtbar sind – unermüdlich, doch schlecht honoriert. Eine historische Annäherung an eine aktuelle Debatte.
LIESELLE Bochum

DDF-Projektförderung: LIESELLE in Bochum

26. November 2018
Gegründet wurde die Studentische Frauen*bibliothek LIESELLE 1978 als Frauenarchiv. Neben Archivmaterialien der autonomen Frauen-/ Lesbenbewegung gehören zu ihrem Bestand ebenso belletristische Werke sowie Fachliteratur für die Gender Studies.

Mathildas, Görls und Hexen

15. November 2018
Zum Jubiläum 50 Jahre Neue Frauenbewegung am 13.9., dem historischen Tag des Tomatenwurfs, ging das DDF online. Es zeigt Frauenbewegungsgeschichte mit regionalem Bezug – wie ein aktuelles Buch zu Darmstädterinnen im Aufbruch.
Dokumente aus dem Bestand des Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek, Berlin

„Wir Lesben sind überall“ 

23. Februar 2018
Eine Fülle von Dokumenten des Lesbischen Aktionszentrums Westberlin (LAZ) lagert im Spinnboden Lesbenarchiv & Bibliothek. Ein Teil dieser Sammlung wird nun für das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) digitalisiert. Doch was war das LAZ und wie ist es entstanden? Wie haben sich die Frauen organisiert, was hat sie motiviert? Eine Archivkiste gibt Auskunft. Von Veza Clute-Simon.
Abb. Das Team des Archiv Frau und Musik, Frankfurt am Main, © Archiv Frau und Musik

DDF-Projektförderung: Archiv Frau und Musik

07. Februar 2018
Das Archiv Frau und Musik in Frankfurt am Main wurde 1979 gegründet. Den Ausschlag gab ein zuvor erschienener Artikel in der „Emma“ über vergessene Komponistinnen von der Dirigentin Elke Mascha Blankenburg.
1–6 von 7 1 2 >