Gremien

Das Digitale Deutsche Frauenarchiv wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Projektträger ist der i.d.a.-Dachverband. Zusätzlich zur Kontrolle durch den i.d.a.-Vorstand begleiten drei Gremien beratend die Arbeit der Geschäftsstelle des DDF.

Wissenschaftlicher Beirat

Im Wissenschaftlichen Beirat stehen Expertinnen aus der Wissenschaft von Frauengeschichtsforschung bis Digitalisierung dem DDF beratend zur Seite. Vertreterinnen aus drei Ressorts – BMFSFJ, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie aus dem Haus der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geben Hinweise zur nachhaltigen Entwicklung des DDF-Projektes. Der Wissenschaftliche Beirat trifft sich zwei Mal im Jahr.

Fachkommission

Die Fachkommission ist das vereinsinterne Kontrollgremium, in das aus den Reihen der Mitgliederversammlung i.d.a.-Mitglieder gewählt werden. Die DDF-Geschäftsstelle informiert das Gremium durch einen Quartalsbericht und trifft sich zu regelmäßigen Beratungsgesprächen.

Jury

Über einen Projektefonds werden Digitalisierungsprojekte von i.d.a.-Einrichtungen gefördert. Über die Anträge an den Projektfonds entscheidet eine Jury. Diese setzt sich aus einer Vertretung des Zuwendungsgebers BMFSFJ, zwei Vertreterinnen aus dem Wissenschaftlichen Beirat des DDF, zwei Vertretungen der i.d.a.-Fachkommission und einer i.d.a.-Vorsitzenden zusammen. Die DDF-Geschäftsführung und eine Historikerin der DDF-Geschäftsstelle stehen der Jury für Fragen zur Verfügung.