Jury

Die DDF-Geschäftsstelle entwickelt das DDF-Portal mit den Materialien aus den Einrichtungen, die im i.d.a.-Dachverband organisiert sind. Über einen Projektefonds werden einzelne Digitalisierungsprojekte von i.d.a.-Einrichtungen gefördert. Über die Anträge an den Projektfonds entscheidet eine Jury.

Dr. Martina von Bassewitz – Die Juristin arbeitet seit 1999 in unterschiedlichen Funktionen im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit 2010 leitet sie das Referat „Teilhabe und Medien“, das unter anderem für die Frauenarchive und das Digitale Deutsche Frauenarchiv zuständig ist.

Prof. Dr. Petra Gehring – Seit 2002 ist sie Professorin für Philosophie an der TU Darmstadt. Aktuelle Gremienfunktionen nimmt sie u.a. wahr in der Ständigen Kommission Zukunft der Digitalen Information in Lehre und Forschung der Hochschulrektorenkonferenz sowie im Rat für Informationsinfrastrukturen der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder.

Prof. em. Dr. Ute Gerhard – Die Soziologin war die erste Inhaberin eines Lehrstuhls für Frauen- und Geschlechterforschung an einer deutschen Universität. Außerdem war sie Direktorin des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse an der Universität Frankfurt, das auf ihre Initiative 1997 gegründet wurde.

Dr. Birgit Kiupel– Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im DDF mit Schwerpunkt erste Frauenbewegung. Ihre Promotion aus dem Jahr 2008 hat den Titel Zwischen Krieg, Liebe und Ehe. Studien zur Konstruktion von Geschlecht und Liebe in den Libretti der Hamburger Gänsemarkt-Oper. Sie bringt langjährige Berufserfahrung als Historikerin, (Radio-)Autorin, Gestalterin und Zeichnerin mit. Sie ist redaktionell verantwortlich für die Texte des DDF-Portals.

Silke Mehrwald – Sie gehört dem Leitungsteam des Archivs der deutschen Frauenbewegung (AddF) in Kassel an, das als Forschungsinstitut und Dokumentationszentrum zu den wichtigen Anlaufstellen zur Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen des 19. und 20.Jahrhunderts gehört. Sie ist im Schwerpunkt verantwortlich für den Bereich Archiv/Bibliothek/Dokumentation.

Jasmin Schenk – Sie studierte Kunstgeschichte und Anglistik an der Universität Trier sowie Bibliotheks- und Informationswissenschaften an der Technischen Hochschule Köln. Als wissenschaftliche Leiterin des FrauenMediaTurm (FMT) koordiniert sie dessen Erschließungs- und Digitalisierungsprojekte für das DDF und war u.a. für den Aufbau des digitalen Bildarchivs FMTvisuell verantwortlich. Seit 2006 vertritt sie den FMT im i.d.a.-Dachverband.

Margarethe Kees – Sie ist Historikerin und langjährige Mitarbeiterin der FrauenGenderBibliothek Saar (FGBS) in Saarbrücken und dort verantwortlich für die Konzeptionierung und Organisation des Bibliotheks-, Dokumentations- und Archivbereichs. Seit 2016 ist sie Vorstandsmitglied des i.d.a.-Dachverbandes.