re:publica 21: Insta-Live-Talk zum DDF-Dossier am 21. Mai 2021

veröffentlicht 20. Mai 2021

Der Mai steht im Zeichen des § 218: Vor 150 Jahren wurden die Bestimmungen zum Schwangerschaftsabbruch im Kaiserreich verabschiedet – noch heute gelten Abtreibungen als Straftat.

Wie ein roter Faden zieht sich der Kampf gegen den § 218 durch die vergangenen 150 Jahre der deutschsprachigen Frauenbewegungsgeschichte und wird zum Thema im neuen DDF-Dossier „§ 218 und die Frauenbewegung. Akteurinnen – Debatten – Kämpfe“. Mit über 40 Beiträgen aus Wissenschaft, Aktivismus und Kultur blickt das Digitale Deutsche Frauenarchiv auf die 150-jährige Geschichte des § 218 und zeigt, wie historische und heutige feministische Bewegungskämpfe miteinander verknüpft sind.

Einen Einblick in Diskussionen & Dossier gibt der einstündige Insta-Live-Talk am 21. Mai ab 12 Uhr.

republica-2021
re:publica Berlin
Lizenz
re:publica 21, Motto: „In the Mean Time“

re:publica 21:  Insta-Live-Talk „150 Jahre Widerstand gegen § 218“  zum Dossier
Mit: Sarah Diehl (Publizistin, Aktivistin), Dr. Birgit Kiupel (Historikerin, Digitales Deutsches Frauenarchiv), Dr. Jessica Bock (Historikerin, Digitales Deutsches Frauenarchiv), Rebecca Gefken (belladonna Bremen, feministisches Archiv & Bibliothek) und Valentina Chiofalo (Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, Kampagne „150 Jahre Widerstand gegen § 218 – Es reicht!“, wegmit218.de)

Zum Talk: https://www.instagram.com/ddfarchiv/

#rp21
#meantime

Stand: 20. Mai 2021

Verwandte Themen